14. Güstrower Herbstgespräche

14. Güstrower Herbstgespräche

Wenn Menschen sterben wollen

Samstag, 19. September 2020
von 9 bis 17 Uhr

… Dieses Recht schließt die Freiheit ein, sich das Leben zu nehmen und hierbei auf die freiwillige Hilfe Dritter zurückzugreifen…

Ausschnitt aus dem Bundesverfassungsgerichtsurteil, 26. Februar 2020

Was bedeutet das in der Praxis?

Ärztlich, ethisch, juristisch und gesellschaftlich werden wir das Thema angehen und uns dabei ausdrücklich auf Karl Jaspers beziehen, der die Rolle des Arztes und damit das Zwischenmenschliche in der Medizin folgendermaßen auf den Punkt bringt:

Der Arzt ist weder Techniker noch Heiland, sondern Existenz für Existenz, vergängliches Menschenwesen, im anderen, mit dem anderen und in sich selbst die Würde und die Freiheit zum Sein bringend und als Maßstab anerkennend.

Karl Jaspers

Würde und Freiheit, diese beiden Werte sollen den Kontext für unseren Diskurs darstellen, im Vorfeld der neuen Formulierung für den alten § 217 StGB.

Neun Fortbildungspunkte (CME) wurden von der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern zertifiziert und vergeben.

Programmübersicht Online-Konferenz

09.00 Uhr

Begrüßung und Einführung in das Thema
Ministerin Soziales Stefanie Drese
PD Dr. Stefan G. Schröder

09.30 Uhr

Beihilfe zur Selbsttötung aus ethischer Sicht
Prof. Dr. Wilfried Härle

10.10 Uhr

Verfassungsrechtlicher Lebensschutz und Selbstbestimmung des Menschen
Prof. Dr. Paul Kirchhof

10.50 Uhr

Braucht die Beihilfe zum Suizid strafrechtliche Grenzen? 
Prof. Dr. Gunnar Duttge

11.20 Uhr

PAUSE

11.40 Uhr

Ist Beihilfe zum Suizid mit dem ärztlichen Standesethos vereinbar?
Prof. Dr. Giovanni Maio

12.10 Uhr

Assistierter Suizid – welche Position soll die Psychiatrie einnehmen
Prof. Dr. Eberhard A. Deisenhammer

12.35 Uhr

Brauchen wir wirklich aktive Sterbehilfe oder reicht passive?
Dr. Matthias Gockel

13.00 Uhr

MITTAGSPAUSE

13.45 Uhr

Online-Workshops
Parallel Workshop I – IV (Details siehe unten)

15.15 Uhr

PAUSE

15.30 Uhr

Workshop-Blitzlichter, Podiums- und Plenardiskussion

17.00 Uhr

Verantsaltungsende

Online-Workshops

Workshop I:

Workshop II:

Workshop III:

Workshop IV:

Autorenlesung aus dem Buch „Sterben
Dr. Matthias Gockel

Geschichte der Güstrower Herbstgespräche

Erstmalig fanden die Güstrower Herbstgespräche 2007 statt. Seitdem jährlich, dieses Jahr zum 14. mal, mit wechselnden Themen, wie z.B. “Psychiatrie in der DDR” u.v.a.m.

Das Ganze ist nicht profitorientiert, sondern als medizinische Fortbildung konzipiert. Teilnahmegebühr wird nicht erhoben.

Wollen Sie auf dem Laufenden bleiben? Abonnieren Sie unseren Newsletter.

*Pflichtfeld
Wir speichern die E-Mail-Adresse nur um den Newsletter senden zu können. In jedem Newsletter ist die Abmeldung möglich, damit wird auch die Löschung der E-Mail-Adresse veranlaßt. Unsere Datenschutzhinweise bieten weitere Informationen.

Organisatorische Leitung
Monika Kietzmann
Chefarztsekretariat
Telefon: 03843 3423 01
Silke Bohn
Psychiatrische Institutsambulanz
Telefon: 03843 3424 04
Wissenschaftliche Leitung
PD Dr. med. habil. Stefan G. Schröder

Online-Konzeption und Moderation
Johannes Sylvester Fluhr, seminarbutler

Moderation
Lars Bösel

Moderation
Antje Eichhorn

Technische Leitung und Studio
Frank Spandl, Meeet